Pädagogik

Teiloffenes Konzept

Seit November 2015 arbeiten wir nach dem teiloffenen Konzept. Jedes Kind hat seinen festen Platz in seiner Stammgruppe und seine festen Bezugspersonen. Dort verbringen die Kinder ihre Kernzeit, d.h. das gemeinsame Frühstück, den Morgenkreis und das Mittagessen. Pädagogische Angebote finden auch in der Stammgruppe statt. In der Freispielzeit dürfen die Kinder sich gegenseitig in den Gruppen besuchen. Die Anzahl der Kinder wird festgelegt. Sie haben außerdem die Möglichkeit, den Turn- und Bücherraum zu nutzen, sowie unsere Intensivräume mit Spielküche, Bau- und Bücherecke.

Wir fördern damit die Entscheidungsfähigkeit, Selbständigkeit und Selbsttätigkeit der Kinder. Sie finden sich schnell im ganzen Haus zurecht und lernen viele Spiel- und Lernmöglichkeiten kennen. Ihr Sozialverhalten wird geschult, da sie mit vielen unterschiedlichen Kindern und Erwachsenen in Kontakt kommen. Falls ein Kind aber die Nähe und Sicherheit seiner vertrauten Umgebung braucht, hat es dazu selbstverständlich die Möglichkeit.

Manche Kinder spielen sehr gerne in den Räumen der anderen Gruppen. Sie genießen es, Neues und Anderes zu lernen und auszuprobieren. Bei allen Aktivitäten sind wir, das Team, pädagogische Begleiter und Vertraute.

Mehr Informationen über unsere pädagogische Arbeit mit den Kindern finden Sie hier in unserer Konzeption. ☺ 

Konzeption Kinderhaus Lutherkirche Hof
Bildrechte: Kinderhaus Lutherkirche Hof